Wenn Postboten verkloppt werden

Wenn Postboten verkloppt werden

Joachim Telgenbüscher postet auf seinem Twitter-Account verrückte und interessante Fakten aus der Geschichte. Zum Beispiel: “1930: Am 18. April sendet die BBC statt der Abendnachrichten nur Klaviermusik. Der Grund laut Sendungsskript: „Es gibt keine Neuigkeiten”. “ Schön auch der hier: Grund für die Verspätung einer Postkutsche, frühes 18. Jh.: „Bei Bielefeld (hat) ein Haufen Bauern den Postillon, weil er über ihren Acker gefahren, erst abprügeln müssen, eher er die Fahrt hat fortsetzen können.”

Momentos

Momentos

Eigenwerbung, Teil 2. Einer meiner Lieblings-Blogger, Niall Doherty, schreibt seit über sieben Jahren die “Momentos”. Jeden Tag schreibt er eine kleine Beobachtung auf und veröffentlicht diese alle zwei Wochen auf seinem Blog. Ich liebe diese Textschnipsel, obwohl er laut eigener Aussage immer wieder erstaunt ist, dass irgendwer das lesen will. Weil ich dieses Erstaunen gerne nachempfinden würde, habe ich angefangen, meine eigenen Momentos zu schreiben. Sie heißen bei mir “Momentaufnahmen” und die ersten findest Du hier: Momentaufnahmen, 16. Juli – 31. Juli 2018 Auch sie kannst Du per Newsletter abonnieren (zusammen übrigens mit den anderen Themen).

Es wird düster: Berlin im Jahr 2040

Es wird düster: Berlin im Jahr 2040

Auf diversen Kanälen habe ich es schon groß rumposaunt: Am 29. April 2019 erscheint mein erster Roman mit dem Arbeitstitel “2040”, ein dystopischer Thriller, der im Jahr 2040 in Berlin spielt. Der Gag: Ich bin gerade erst dabei, das Ding zu schreiben. Wenn Du unter diesem Link meinen Newsletter abonnierst (ja, das ist ein anderer Newsletter als dieser hier), dann bekommst Du ca. alle zwei Wochen ein Update, wie weit ich mit dem Buch bin. Da kannst Du dann live beobachten, ob ich es schaffe, einen Roman zu schreiben, ohne zu wissen, wie das geht. Du kannst ein früher Testleser werden und erfahren, welche Tools und Methoden ich zum Schreiben verwende. Und was sonst so los ist. Also: Jetzt eintragen!