16. Mai 2024

Manchmal lösen sich meine Sorgen schon mit einem einzigen Gespräch auf. Es ist eigentlich ganz leicht, aber trotzdem Arbeit.

Die Momentaufnahmen als Podcast hören

17. Mai 2024

Abends beim Billard im Bata. Ich denke daran, wie lange ich schon intensiv Billard spiele, seit über 30 Jahren. Ich sollte mal einen Text darüber schreiben, was ich alles erlebt habe, was es mir bedeutet, was ich daraus gelernt habe.

18. Mai 2024

Nach ein paar enttäuschenden Wanderungen bei Berlin habe ich heute mal eine richtig schöne entdeckt. Richtung Norden werde ich also noch öfter fahren. Die Mücken waren übel, aber nächstes Mal nehme ich einen ganzen Kanister Mückenspray mit.

19. Mai 2024

Heute mal wieder im Kino, „Civil War“. Durch die ganzen Serien auf Netflix und Co. fühlt sich ein normaler Spielfilm an wie eine Kurzgeschichte. Aber irgendwie auch schön, mal wieder in zwei Stunden eine komplette Story erzählt zu bekommen, anstatt dafür wochenlang auf der Couch rumzuliegen.

20. Mai 2024

Drei Tage Wochenende ohne Termine war echt schön, nur Zeit für mich. Aber jetzt bin ich auch wieder bereit für soziale Kontakte und ein bisschen was zu tun.

21. Mai 2024

Ich habe seit ein paar Monaten eine Wasch-Trocken-Maschine zu Hause. Keine große Sache mag man meinen. Ich finde aber, sie hat etwas Magisches. Ich kann morgens schmutzige Wäsche einfüllen, das Haus verlassen und abends trockene, saubere Wäsche entnehmen. Die Maschine hat wie von Zauberhand meine schmutzige in saubere Wäsche verwandelt. Das hätte man mal den Leuten vor ein paar hundert Jahren erklären sollen. Oder heute an anderen Ecken der Welt.

22. Mai 2024

Ich stelle mir das jetzt schon lustig vor, wie die Gen Z in 20 Jahren alte Fotos anguckt und sich sagt: „Meine Güte, sahen wir scheiße aus!“

23. Mai 2024

Wenn man auf der schicken, neu gestalteten Terrasse vom Bata am Alex sitzt, schaut man direkt auf den Fernsehturm. Es geht eine leichte Brise, es gibt gute Musik und wir werden dort bald glückselig sitzen im Wissen, dass wir diesen Ort geschaffen haben.

24. Mai 2024

Beim Open Mike im Mad Monkey Club. Der halbe Raum ist voll mit einer besoffenen Geburtstagsgruppe. Anfangs ist das lustig. Doch das Problem beim Besoffensein ist ja, dass man sich gnadenlos überschätzt, denkt, man wäre witzig, eloquent, sexy. Dabei geht man eigentlich nur allen auf den Geist. So auch diese Pappenheimer. Schade um die tollen Comedians.

25. Mai 2024

Ein perfekter Tag.

26. Mai 2024

Meine Wohnung kommt mir oft gespenstisch leise vor. Dann erinnere ich mich, dass ich von Apps mit Naturgeräuschen gehört habe. Heute läuft bei mir den ganzen Tag Waldgeräusch mit in Bäumen rauschendem Wind und Vogelgezwitscher. Es klingt täuschend echt und hört sich wirklich so an, als wäre ich in der Natur.

27. Mai 2024

Heute war mein Buch mal wieder Kindle Deal des Tages. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass das Buch auch drei Jahre nach der Veröffentlichung noch Leute interessiert. Heute gab es auch wieder vierzig Bestellungen, an denen ich zwar kaum was verdiene, aber immerhin haben vierzig Leute mehr mein Buch auf ihrem Gerät.

28. Mai 2024

Ich liebe es, in Werbung meist kleinerer Unternehmen strategisch wenig hinterfragten Humor zu entdecken. Zum Beispiel, wenn sich der IT-Dude einer Samenbank überlegt, dass www.komm-bei-uns.de die beste Adresse für die Website wäre.

29. Mai 2024

Eins der größten Probleme, was ich bei uns Menschen sehe, ist, dass wir sowohl Freiheit als auch Sicherheit wollen, obwohl das eine das andere kostet. Im Marketing wird mit diesem Wunsch gespielt (z. B.„Hohe Renditen, aber sicher.“), dabei führt er direkt ins Unglück.

30. Mai 2024

Ich liege im Bett, mir fallen die Augen zu, ich bin saumüde. Aber ich kann noch nicht schlafen, da ich heute noch keine Momentaufnahme geschrieben habe. Ich überlege, was heute alles passiert ist, aber nichts scheint mir würdig oder nennenswert genug. Dann halt einfach das hier. Seit sechs Jahren geht das jetzt schon so.

31. Mai 2024

Ich stelle mich ja morgens immer auf mein Bett und heiße den Tag mit allem willkommen, was er bringen mag. Heute habe ich unschönes befürchtet, aber es kam anders. Und das ist ja auch schön: Dass es nicht nur böse Überraschungen gibt, sondern auch gute.