Momentaufnahmen, 16. März – 31. März 2021

Momentaufnahmen, 16. März – 31. März 2021

16. März 2021

Nachdem ich mich in den letzten Jahren bemüht habe, mindestens fünf Stunden täglich in meiner Zeiterfassung zu tracken (=produktive Zeit am Rechner), mache ich diese Woche was ganz anderes: Ich tracke kaum noch meine Zeit, sondern mache, wonach mir gerade der Sinn steht und erledige Aufgaben von meiner To-do-Liste. Zwischendurch stehe ich auf, schaue aus dem Fenster, mache dies und das. Und dann erledige ich wieder eine Sache und hake sie ab. Also weg von „viel Zeit auf die Uhr bringen“ hin zu „viele Dinge erledigen“. Das kann manchmal nämlich auch ganz schnell gehen. Was bringt mir die viele verbrauchte Zeit, wenn ich nichts fertig bekomme?

(mehr …)

Momentaufnahmen, 1. März – 15. März 2021

Momentaufnahmen, 1. März – 15. März 2021

1. März 2021

Sehr guter Beitrag heute auf Perspective Daily darüber, warum wir nie Zeit haben und was wir dagegen tun können. Ich habe an einigen Stellen gemerkt, dass ich genau das auch mache. Ein Grund für unseren Zeitmangel ist die Menge an Möglichkeiten, die wir haben. Eine Entscheidung für eine Sache ist eine Entscheidung gegen viele andere. Um alles machen zu können, bräuchten wir unendlich Zeit. Das sehe ich bei mir zum Beispiel an ungelesene Büchern, ungehörter Musik und ungesehenen Serien auf Netflix, aber auch an nicht umgesetzten Geschäftsideen und halb angefangenen Projekten. Anstatt mich an jeder einzelnen Möglichkeit zu freuen, die ich wahrnehme, stressen mich die anderen, ungenutzten Möglichkeiten (Wenn es schiefläuft. Ich bekomme es immer besser hin, mich nicht zu stressen.)

(mehr …)

Momentaufnahmen, 1. Februar – 15. Februar 2021

Momentaufnahmen, 1. Februar – 15. Februar 2021

1. Februar 2021

Im Moment arbeite ich einfach ungeheuer gern. Die Dinge gehen mir leicht von der Hand, ich bin produktiv, es kommen gute Sachen dabei raus. Ich mache einfach, ohne zu sehr auf Ergebnisse zu schauen. Wie ich es kürzlich als Ratschlag gelesen habe: „Be impatient with action and patient with results.“

(mehr …)

Momentaufnahmen, 1. Januar – 15. Januar 2021

Momentaufnahmen, 1. Januar – 15. Januar 2021

1. Januar 2021

Ortsunabhängigkeit bedeutete für mich die meiste Zeit, dass ich an den exotischsten und tollsten Orten der Welt leben kann, da, wo andere Urlaub machen. Dass ich viel in Bewegung bin, wenig physischen Besitz habe und so weiter. Aber jetzt, wo coronabedingt alle möglichen Pläne ins Wasser fallen, bedeutet Ortsunabhängigkeit ja eben auch, unabhängig vom Ort zufrieden und produktiv zu sein. Ich kann auch einen kalten trüben Winter in Deutschland aushalten, ohne unglücklich zu sein.

(mehr …)