Wir haben alle schon Millionen Dollar aus Nigeria oder Potenzmittel aus China per E-Mail angeboten bekommen – tausendfach. Der in diesem Beitrag beschriebene Service Re:Scam hat einen tollen Ansatz gefunden, Spammern das Leben schwer zu machen. Man leitet einfach die Spam-Mail an Re:Scam weiter, das den Spammer danach mit automatisch generierten Nachrichten in den Wahnsinn treibt. Hihi.

Wo ist das Kommentarfeld?

Habe ich abgeschaltet. Ich habe in zwei Jahren genau acht Kommentare erhalten, scheint also nicht so beliebt zu sein, die Kommentarfunktion. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass aus den Kommentaren direkt auf der Website selten ein Gespräch entsteht, da man nicht mitbekommt, wenn auf den Kommentar geantwortet wurde. Deshalb, wenn Du mir Feedback zu meinen Beiträgen geben willst (worüber ich mich sehr freue), dann schreib mir entweder eine Mail oder teile den Beitrag auf Facebook, Twitter oder sonstwo und markiere mich, damit ich das mitbekomme. Dann können wir uns dort unterhalten, wo sich Leute eben heute unterhalten. Und nicht in meinem verödeten Kommentarbereich. Danke!