Ich fand es schon immer eine schlaue Idee für die Stadtplanung, Trampelpfade zu beobachten und ggf. zu echten Wegen auszubauen, weil das schließlich die Wege sind, die die Leute nutzen wollen. Jetzt habe ich bemerkt, dass das gar nicht meine brilliante Idee ist, sondern schon seit langem gemacht wird. Die Dinger hören auf den schönen Namen “Desire Paths”. Dieser Beitrag im Guardian erklärt das Prinzip und wo es eingesetzt wurde.

Wo ist das Kommentarfeld?

Habe ich abgeschaltet. Ich habe in zwei Jahren genau acht Kommentare erhalten, scheint also nicht so beliebt zu sein, die Kommentarfunktion. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass aus den Kommentaren direkt auf der Website selten ein Gespräch entsteht, da man nicht mitbekommt, wenn auf den Kommentar geantwortet wurde. Deshalb, wenn Du mir Feedback zu meinen Beiträgen geben willst (worüber ich mich sehr freue), dann schreib mir entweder eine Mail oder teile den Beitrag auf Facebook, Twitter oder sonstwo und markiere mich, damit ich das mitbekomme. Dann können wir uns dort unterhalten, wo sich Leute eben heute unterhalten. Und nicht in meinem verödeten Kommentarbereich. Danke!